Verein » Berichte » Zusammenfassung Boßelwoche

"A Watschen dahoam“ für die Bezirksliga Männer I / Scharte ausgewetzt von der Bezirksliga Frauen IHolger Martens2019/20 - 04.11.2019

Am abgelaufenen Wochenende hatte die Bezirksligamannschaft Männer I den KBV „Good Holt“ Willmsfeld zu Gast. Nach der Auswärtsniederlage in der Vorwoche mussten Punkte her, um nicht in die tiefere Region der Tabelle zu rutschen. Am Ende stand man jedoch ohne Punkte da und musste mit dem -16,049 Schöt eine deftige Heimniederlage einstecken. Besonders die 2. Holz schien am gestrigen Tag indisponiert.

Die Regionalliga IV-Mannschaft konnte sich jedoch auf heimischer Strecke über 2 Punkte freuen. Dabei stach beim deutlichen 19,148 Schöt-Erfolg gegen den KBV „Freesenholt“ Utarp-Schweindorf die 2. Holz um Capitano Rainer Gent hervor, die allein über 7 Schöt zum Sieg beisteuerte.

Die Männer II musste sich am Sonntagvormittag mit der Spielgemeinschaft des KBV „Eenigkeit – free weg“ Eggelingen/KBV „Herut in’t Feld“ Altfunnixsiel auseinandersetzen. Die Gäste zeigten sich stark auf der Strecke und so konnten unsere Herren sich mit dem -0,044 Schöt-Unentschieden glücklich schätzen.

Ohne Punkte blieb die Männer III, die zum Auricher Vertreter BV „Free Bahn“ Fahne reisen musste. Dort musste man mit dem 6,065 Schöt die Heimstärke der Auricher anerkennen.

Ebenso blieben die Männer IV ohne Punktgewinn, da sie knapp mit 1,060 Schöt dem KBV „He löpt noch“ Willen I unterlagen.

Bei den Damen in der Bezirksliga saß der Stachel der Heimniederlage der Vorwoche noch tief und so hoffte frau auswärts den Punktverlust wieder wettzumachen. Hierzu sollte der KBV „Brookmerland“ Münkeboe-Moorhusen herhalten. Tatsächlich konnte man mit dem knappen -2,052 Schöt beide Punkte nach Uttel nehmen.

Beide Mannschaften der 2. Kreisliga mussten zuhause ran und konnten jeweils einen knappen Heimsieg feiern.

Uttel II hatte den KBV „Driest weg“ Berdum zu Gast, der nur knapp mit 1,010 Schöt besiegt werden konnte.

Uttel III empfing den Streckennachbarn KBV „Flott weg“ Burhafe. Am Anfang kam die Holzgruppe unter Druck, da die Burhaferinnen schnell mit 3 Schöt führten. Auch im folgenden Spielgeschehen konnte frau nicht an die guten Leistungen der Vorwochen anschließen und verlor schließlich mit -4,010 Schöt. Wie so oft, konnte sich die Mannschaft am Ende dennoch über einen Sieg freuen, weil die Gummigruppe mit einem deutlichen 6,003 Schöt das negative Holzergebnis vergessen machen konnte.

Die Frauen II konnte sich zuhause gegen die Damen des KBV „Driest weg“ Berdum mit dem -0,043 Schöt-Unentschieden über einen Punktgewinn freuen.

Wegen einer Spielverlegung waren die Frauen III frei.
Copyright © 2006 - 2019 by KBV „Einigkeit“ Uttel e.V.