Verein » Berichte » Zusammenfassung Boßelwoche

Freud und Leid an den vergangenen Wochenenden

Freud und Leid an den vergangenen Wochenenden

In der Bezirksliga war bei den Männer I nach der Heimpleite am vorangegangenen Wochenende gegen den KBV "Freesenholt" Utarp-Schweindorf e.V. (-4,049 Schöt) am abgelaufenen Wochenende Wiedergutmachung angesagt. Leiden musste darunter der KBV "Waterkant" Theener e. V., der die Negenbarger Straße mit einer 7,118 Schöt-Niederlage verlassen musste.

Bei der Regionalliga-Mannschaft Männer I will der Knoten einfach nicht platzen. Nach der Auswärtspleite gegen die 2. Mannschaft des KBV „Freesenholt“ Utarp-Schweindorf (11,066 Schöt) haderte man bei der Partie beim Spitzenreiter KBV "Freesenmoot" Nenndorf mit der Personalnot, dem Wetter und sich selbst. Am Ende stand man mit der deutlichen 22,090 Schöt-Niederlage wieder ohne Punkte da.

Dagegen ist die Männer II weiter auf Erfolgskurs. Nach dem Heimsieg (2,022 Schöt) gegen die Spielgemeinschaft KBV „Driest weg“ Berdum/KBV „Harle“ Carolinensiel konnte man mit dem -3,001 Schöt-Auswärtssieg beim KBV „Einigkeit“ Leerhafe die Kreismeisterschaft perfekt machen. Nun strebt man als i-Tüpfelchen die Meisterschaft der Gesamtstaffel an.

In der Kreisliga der Männer III sind die Würfel für die Meisterschaft endgültig gefallen. Zwar gewannen unsere Senioren an den vergangenen Wochenenden ihre Partien (-6,111 Schöt beim KBV Germania Lübbertsfehn u. 6,137 Schöt gegen KBV "Free weg" Schirumer-Leegmoor), aber der Tabellenführer BV „Lütje Holt“ Westerende-Kirchloog zeigte keine Blöße und gewann ebenso seine Partien. Somit kann unsere Mannschaft beim direkten Vergleich am kommenden abschließenden Spieltag die Westerender nicht mehr einholen. Unsere Männer müssen dafür nicht weit zur Meisterschaftsfeier fahren.

Die Männer IV durften sich in den vergangenen Wochen zuhause mit dem 0,097 Schöt-Unentschieden gegen den KBV Wittmund und dem 6,036 Schöt-Sieg gegen den KBV „Herut in’t Feld“ Altfunnixsiel über Punkte freuen.

Im Frauenbereich gab es nach der -6,010 Schöt-Heimniederlage gegen den Spitzenreiter KBV „Noord“ Norden bei der Bezirkligamannschaft der Frauen I am vergangenen Wochenende einen wichtigen -5,002 Schöt-Auswärtserfolg gegen KBV „Hier up an“ Spekendorf. Durch den Gewinn des Kellerduells steht man nur wegen des besseren Schöt-Verhältnisses auf einem Nichtabstiegsplatz.

Unsere Fine Young Bluehearts mussten zuletzt in der 1. Kreisliga gegen den kreisinternen Rivalen des KBV „Free herut“ Ardorf eine -3,098 Schöt-Niederlage hinnehmen und war dieses Wochenende spielfrei.

Die 2. Kreisliga-Mannschaft musste zunächst auswärts beim KBV „Driest weg“ Berdum eine 7,031 Schöt-Niederlage einstecken, durfte sich jedoch dieses Wochenende umso mehr über den 2,056 Schöt-Heimsieg gegen die Damen des KBV „Bahn free“ Marx freuen.

Im Frauen II-Bereich feilt Uttel I weiter an der Kreismeisterschaft. Zunächst rang frau dem KBV „Freesland“ Buttforde auf dessen Strecke ein -0,093 Schöt-Unentschieden ab, um dann am vergangenen Wochenende beim KBV „Herut in’t Feld“ Altfunnixsiel einen -3,000 Schöt-Sieg zu feiern.

Uttel II konnte zuhause gegen den Spitzenreitern des KBV Frisia Uplengen-Hollen e.V. mit dem -1,065 Schöt zumindest einen Achtungserfolg erzielen und musste am abgelaufenen Wochenende eine knappe 1,095 Schöt-Auswärtsniederlage beim KBV „Loot’n loop’n“ Mullberg hinnehmen.
Copyright © 2006 - 2019 by KBV „Einigkeit“ Uttel e.V.

Anmeldung