Verein » Berichte » Zusammenfassung Boßelwoche

Triumph beim Klootschießen / Enttäuschung über verpasstes Derby im Ossi-PokalHolger Martens - 15.09.2019

Nach den letzten Wochen dürfte unseren Werfer Timon Claassen den Ohrwurm von ABBA „The winner takes it all“ nicht aus dem Ohr bekommen.

Am Sonnabend fanden im ammerländischen Westerstede die FKV-Meisterschaften im Klootschießen statt, für die sich bei der männlichen B-Jugend unsere Werfer Keno Potinius als Vierter der LKV-Meisterschaften und Timon Claassen als LKV-Meister qualifiziert hatten.

Dort musste man sich nicht nur mit 5 weiteren Werfern des LKV Ostfriesland messen, sondern auch mit 7 Vertretern aus dem Klootschießerlandesverband Oldenburg von 1951 e.V.

Trotz besserer Leistung als bei den LKV-Meisterschaften konnte Keno nicht über den 8. Platz hinauswerfen.

Anders sah es bei Timon aus. Mit seinen 62,10 m bei den LKV-Meisterschaften und dem Abstand zum Zweitplatzierten von knapp 14 m dürfte er im Vorfeld nicht nur bei den Oldenburgern aufhorchen lassen.

Wie bei den FKV-Meisterschaften im Hollandkugelwerfen in der Vorwoche in Waddens kam es zum Zweikampf um den Titel mit Dominik Köster vom KBV Langendamm-Dangastermoor. Dort hatte Timon nur knapp den FKV-Titel einfahren können.

Doch unser Werfer lies am Ende der Konkurrenz nicht einen Hauch einer Chance. Mit seiner persönlichen Bestleistung von 67,40 m gewann er souverän den FKV-Meistertitel und wäre mit dieser Weite auch bei der A-Jugend (Höchstweite dort: 67,25 m) Meister geworden. Bei diesen Leistungen dürfte ein EM-Ticket in greifbarer Nähe bleiben.

Wechseln wir nun zum Pokalwettbewerb.

Vor Saisonbeginn geht es zwischenzeitlich traditionell in die ersten Runden des Ostfrieslandpokals.

Nach der Auslosung der 1. Runde stand fest, dass wir in den Kreisverband Friedeburg zum KBV "Good wat mit" Müggenkrug e.V., der dieses Jahr sein 100jähriges Bestehen feiern kann.

Aufgrund dessen durften wir mit einer hochmotivierten Mannschaft rechnen, die uns alles abverlangen würde.

Im Bereich der Männer II und Frauen I konnten unsere Werfer und Werferinnen den Müggenkrugern nicht viel entgegensetzen. Nachdem jedoch die Männer I und die A-Jugend doch recht deutlich für uns die Punkte einfuhren, hatten am Ende die Jüngsten dafür gesorgt, dass wir in die 2. Runde des Ossi-Pokals einziehen konnten, denn die C-Jugend kam nach einem 3 Schöt-Rückstand auf der Wende mit einem -1,084 Schöt zurück.

Nach der Verkündung des glücklichen Sieges war die Freude bei unserer Mannschaft groß, aber man wartete noch auf ein ganz bestimmtes Ergebnis der 1. Runde.

Bei der Auslosung der 1. Runde stand schon der mögliche Gegner für die 2. Runde fest, der in der Partie des KBV Ant Moor Lang Eversmeer gegen den KBV „Free herut“ Ardorf zu ermitteln war.

Insgeheim wünschten sich einige in der 2. Runde am 21.09.2019 das kreisinterne Derby bei unseren Rivalen in Ardorf, doch zur Überraschung aller (und kleiner Enttäuschung bei uns) kam aus Eversmeer die Nachricht, dass der vermeintliche Favorit gestrauchelt war.

Nun geht es für unsere Mannschaft in der nächsten Runde nach Eversmeer und das Scheitern der Ardorfer mahnt uns zur Konzentration und Vorsicht!

💙💙💙BLAU-WEISS ATTACKE!!!💙💙💙
Copyright © 2006 - 2019 by KBV „Einigkeit“ Uttel e.V.