Verein » Berichte » Zusammenfassung Boßelwoche

Durchwachsene Wochenenden und KreisderbyHolger Martens - 25.10.2019

Nach dem holperigen Start in die Saison war man gespannt, wie der 2. und 3. Spieltag verlaufen würde.

Am 2. Spieltag der Herren traf die Bezirksliga-Mannschaft Männer I auswärts auf den Auricher Vertreter vom KBV „Brookmerland“ Münkeboe-Moorhusen. Die Strecke schien besonders den Zweitgruppen zu liegen, sodass man mit dem -6,149 Schöt beide Punkte nach Uttel bringen konnte.

Die Aufstellung des Spielplans brachte dann gleich am 3. Spieltag das ewige Kreisduell mit dem KBV „Free herut“ Ardorf. Auf heimischer Strecke kam unsere Mannschaft in einer hart umkämpften Partie glücklicherweise mit dem -0,115 Schöt zu einem Unentschieden.

Nun steht am Wochenende die Reise in den Kreis Esens an, wo auf unsere Mannen der KBV „Fix wat mit“ Stedesdorf wartet.

Die 2. Garnitur der Männer I hatte am 2. Spieltag den KBV „Ostfrisia“ Moordorf zu Gast. Nach der knappen Niederlage in der ersten Partie wollte man die Weste zuhause rein halten, was mit dem deutlichen 14,023 Schöt-Sieg auch gelang.

Der 3. Spieltag brachte dann jedoch keine Punkte. Auch wenn der Gegner KBV „Einigkeit“ Leerhafe das Wochenende davor mit 34 Schöt beim KBV „Free weg“ Abickhafe-Dose untergegangen ist, war die Equipe um Rainer Gent gewarnt. Die Strecke der Leerhafer hielt für unsere Werfer manch Tücke bereit und am Ende hieß es 7,144 Schöt für die Gastgeber.

Dieses Wochenende geht es nun zum Zweitplatzierten Abickhafe-Dose, wo man auch schon ein Ergebnis á la Leerhafe eingefahren hat. Also: Wahrschau!

Die Männer II traf am 2. Spieltag zuhause gegen die Spielgemeinschaft des KBV „Driest weg“ Berdum/KBV „Harle“ Carolinensiel. Am Ende blieben mit dem 5,037 Schöt beide Punkte in Negenbargen.

Am 3. Spieltag musste man zum KBV „Erika“ Rispel, wo man mit 1,072 Schöt nur knapp unterlag.

Jetzt geht es gegen den KBV „Einigkeit“ Leerhafe.

Unsere Männer III empfing nach einem spielfreien Wochenende am 3. Spieltag den BV „Lütje Holt“ Westerende-Kirchloog, der mit einer 3,052 Schöt-Niederlage zurück in den Kreisverband Aurich geschickt wurde.

Hier ist der BV „Hoffnung 1919“ Ludwigsdorf der nächste Gegner.

Diesen Mittwoch griffen erstmals die Mänenr IV-Mannschaften ins Liga-Geschehen ein und unsere Mannschaft konnte mit dem 8,037 Schöt-Heimsieg die ersten Punkte gegen den KBV „He löpt noch“ Willen einfahren.

Schaut man in den Frauen-Bereich, dann gab es von allem etwas.

Die Bezirksliga-Mannschaft Frauen I hatte am 2. Spieltag ein Heimspiel gegen den Esenser Vertreter KBV „He kummt“ Holtgast, das mit dem 4,001 Schöt erfolgreich absolviert wurde. Die folgende Auswärtspartie beim KBV „de Waterkant“ Bensersiel verlief nicht so positiv. Dort musste man mit dem 5,008 Schöt die Punkte liegen lassen.

In der 2. Kreisliga der Frauen I hatte am 2. Spieltag Uttel III spielfrei. Uttel II musste jedoch auf die Parallelstrecke, der Heimstrecke des KBV „He löpt noch“ Willen. Dort konnte man den Gastgeberinnen ein 0,003 Schöt und damit ein Unentschieden abringen.

Am 3. Spieltag durften beide Mannschaften zuhause antreten. Dabei gab es in beiden Partien einen knappen Heimsieg. Während Uttel II den KBV „Free weg“ Abickhafe-Dose mit 1,062 Schöt besiegte, kam Uttel III gegen den KBV „He löpt noch“ Willen zu einem 1,091 Schöt-Erfolg.

Morgen ist Uttel II beim Streckennachbarn KBV „Flott weg“ Burhafe tätig. Auch Uttel III ist nach Tausch des Heimrechts auf der Negenbarger Straße gegen den KBV „Free weg“ Abickhafe-Dose unterwegs.

Die Frauen III konnten am 2. Spieltag gegen den BV „Vorwärts“ Plaggenburg auf heimischer Strecke einen 7,057 Schöt-Sieg feiern. Am 3. Spieltag ging es dann zur Spielgemeinschaft des BV „Hoffnung 1919“ Ludwigsdorf/BV „Ihlow“ Ihlowerfehn, wo mit dem -6,003 Schöt-Auswärtssieg eine „Bella Figura“ machte. Nun hofft man zuhause gegen den BV „Friesenstolz“ Victorbur die Siegesserie fortzuschreiben.
Copyright © 2006 - 2019 by KBV „Einigkeit“ Uttel e.V.