Verein » Berichte » Zusammenfassung Boßelwoche

Weiter warten auf Godot

Männer II nach Sieg an der Tabellenspitze und sonst: Weiter warten auf Godot!

Den Rückblick auf das abgelaufene Boßelwochenende beginnen wir mit der Sonnenseite.

Im Bereich der Frauen II konnten beide Teams in der Kreisliga punkten. Im Kellerduell zwischen Uttel II und den Damen des KBV „Herut in’t Feld“ Altfunnixsiel gab es mit dem -1,051 Schöt für unsere Seniorinnen einen Auswärtssieg.

Die Damen von Uttel I mussten zuhause gegen den KBV „Einigkeit“ Leerhafe ran. Am Ende kehrte man mit einem deutlichen 7,015 Schöt-Sieg in die Birkengaststäte ein. Durch den Sieg konnten die kreisinternen Konkurrentinnen vom KBV „Freesland“ Buttforde im Hinblick auf die Meisterschaft auf Distanz gehalten werden.

Bei den Männer II stand der Kampf um die Tabellenspitze gegen den Friedeburger Vertreter vom KBV "Ostfreesland" Reepsholt an. Auf heimischen Asphalt kam man zu einem 3,093 Schöt-Erfolg und zog damit an „Ostfreesland“ auf Platz 1 vorbei. Zudem verschaffte man sich ein 5 Punkte-Polster zu den Wittmunder Vertretern des KBV „Free herut“ Ardorf und der SG KBV „Driest weg“ Berdum/KBV „Harle“ Carolinensiel.

Die Al(l)tstars der Männer III konnte einen deutlichen 8,115 Schöt-Heimsieg gegen den BV "Vorwärts" Plaggenburg feiern und lauert von Platz 2 auf die Gelegenheit den Tabellenführer BV „Lütje Holt“ Westerende/Kirchloog von der Tabellenspitze zu stürzen.

Und jetzt kommen wir zu den Sonnenflecken…..

In den Bezirksliga-Mannschaften gab es lange Gesichter. Die Herren kamen nicht allzu gut mit der Strecke des BV "Ostfrisia" von 1922 Rahe e.V. zurande und mussten schließlich mit der 3,002 Schöt-Niederlage die Punkte dort lassen. Auch die Damen mussten auswärts antreten und ließen nach dem 2,031 Schöt beim KBV Münkeboe/Moorhusen beide Punkte liegen.

Die Frauen I in der 2. Kreisliga empfingen die Leeraner Vertreterinnen des BV " Lat n rull n " Großoldendorf. Diese bewiesen mit dem -10,017 Schöt auf Utteler Strecke ihre Überlegenheit und damit Meisterschaftsambitionen.

Und da war ja noch Godot……

Die Männer I der Regionalliga III sahen mit der äußerst knappen -1,092 Schöt-Heimniederlage gegen den KBV „Hier up an“ Westeraccum zumindest den Hut von Godot.

Dagegen mussten sich unsere Fine Young Bluehearts in der 1. Kreisliga den Damen der SG KBV Frisia Uplengen-Hollen e.V./ Btv Deternerlehe etwas deutlicher als nötig mit 6,099 Schöt geschlagen geben.

Trotz dieser Negativserie können wir uns glücklich schätzen, dass die Mannschaften dennoch immer wieder antreten und ihr Bestes geben. Dies ist in unserer Zeit nicht selbstverständlich und bietet auch ein Vorbild für unsere Jugendmannschaften.

Aber es stehen ja noch einige Partien aus… und wie sang Katja Ebstein bei der Eurovision 1970 doch so schön: „Wunder gibt es immer wieder!“
Copyright © 2006 - 2019 by KBV „Einigkeit“ Uttel e.V.

Anmeldung